Kurse zur Prävention

Pilates

10 mal, Kursbeginn:

Marienheim:

Mo.:   23.03.2020

um:   17:50 Uhr


Praxis:

Di. :   28.01.2020

um:   15:00 Uhr

Do.:   19.03.2020

um:   09:00 Uhr


Do.:  19.03.2020

um:   18:00 Uhr


Fr.:   27.03.2020

um:   09:00 Uhr


Rückenschule

10 mal, Kursbeginn

Mi.:   29.01.2020

um:   17:00 Uhr

Autogenes Training / PMR

8 mal, Kursbeginn:

Do.:   13.02.2020

um:   17:00 Uhr


Autogenes Training

duch die zentrale Prüfstelle Prävention für Präventionskurse wurde bestätigt,  dass die Qualitätskriterien des "Leitfaden Prävention " des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung des §20 Abs. 1SGB  V erfüllt sind und zertifiziert.

Kurs-ID : 20180528-1014858   

Das autogene Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Es wurde vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt und 1926 erstmals vorgestellt.

Die ursprüngliche zur Psychotherapie erdachte Methode wird heute oft von Gesunden angewendet zur Erhöhung der Lebensqualität, zur Besserung sportlicher Leistungen, des Lernens, zur Verbesserung der Management-fähigkeiten...
Schultz nannte sein Verfahren „konzentrative Selbstentspannung“, weil die Entspannung der Muskulatur die Grundlage seiner Psychotherapiemethode ist.

Grundsätzlich ist auch die Bezeichnung „Selbsthypnose“ richtig, denn beim autogenen Training versetzt sich der Übende durch Autosuggestion selbst in den „umgeschalteten Zustand“. Unter Umschaltung versteht man das Schalten vom normalen Wachzustand zu einem veränderten, hypnotische Bewusstseins-zustand.